Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Familie & Beruf

Die Erwerbs- und Familienmodelle sind vielfältiger geworden. In Familien sind heute mehrheitlich Mutter und Vater erwerbstätig - er meist mit einem vollen Pensum und sie meist in Teilzeit. Mütter und Väter mit Kindern im Schulalter wenden insgesammt ähnlich viel Zeit für Erwerbs- und Familienarbeit auf. Bezahlte Berufsarbeit und unbezahlte Familienarbeit sind aber weiterhin zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt.

Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und zahlbare Kinderbetreuungsangebote

Immer mehr Frauen und Männer wünschen sich eine Balance zwischen einer interessanten beruflichen Tätigkeit und einem aktiven und partnerschaftlichen Familienleben. Eine familienfreundliche Arbeitswelt für Mütter und Väter und zahlbare Kinderbetreuungsangebote sind wichtige Voraussetzungen dafür. Weil dies noch nicht selbstverständlich ist, finden sich viele Paare deshalb - entgegen ihren ursprünglichen Idealen - in einer mehr oder weniger klassischen Rollenteilung.

Selbstbestimmte Wahl des Familien- und Erwerbsmodells

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Schlüsselthema der Gleichstellung von Frau und Mann. Wir setzen uns dafür ein, dass Frauen und Männer ihren Familienalltag partnerschaftlich gestalten und ihr Familien- und Erwerbsmodell frei wählen können. Wir informieren über die verschiedenen Aspekte der Vereinbarkeit, zum Beispiel am Messestand «Gemeinsam Regie führen». Wir analysieren, wo es bei der Umsetzung noch klemmt, etwa mit der Studie «Wenn die Arbeit mehr kostet als sie einbringt», wir arbeiten in Pilotprojekten wie dem Aktionsprogramm für Unternehmen mit und sind Mitglied der Familienkonferenz des Kantons Bern.


Weitere Informationen

Der Vereinbarkeits-Check der Fachstelle UND zeigt, wie familienfreundlich Ihr Unternehmen ist. Der Kanton beteiligt sich daran.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.sta.be.ch/sta/de/index/gleichstellung/gleichstellung/familie_und_beruf.html