Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kinderbetreuung

Die zentrale Frage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist: Wer betreut die Kinder? In vielen Familien, in denen beide Elternteile erwerbstätig sind, gibt es Mischformen. Den einen Teil der Betreuung übernehmen die Eltern., ergänzend wird eine Fremdbetreuung in Anspruch genommen.

Betreuung durch Mutter und Vater

Nach wie vor übernehmen Mütter den Hauptteil der Betreuung. Es zeigt sich aber ein wachsendes Engagement von Vätern. Rollenverständnis und Bedürfnisse von Vätern sind im Wandel. Verschiedene Angebote unterstützen Eltern in ihrer Erziehungs- und Betreuungsaufgabe. Verschiedene Initiativen und Angebote richten sich ganz bewusst an Väter, um sie in dieser Rolle zu stärken.

Familienergänzende Kinderbetreuung

Gute und zahlbare Betreuungsangebote erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kanton und Gemeinden haben in den letzten Jahren die Betreuungsangebote ausgebaut. Der Bedarf an Plätzen deckt die Nachfrage noch nicht.

Sorgerecht nach Scheidung

Bei einer Scheidung wird das Sorgerecht im Kanton Bern in zwei Dritteln der Fälle alleine der Mutter zugeteilt. Die gerichtliche Obhuts- und Sorgerechtszuteilung ist Ausdruck der Arbeitsteilung während des Zusammenlebens. Seit 2000 können Väter und Mütter auf gemeinsamen Antrag das gemeinsame Sorgerecht beantragen. In einem Drittel der Scheidungen geht heute im Kanton Bern das Sorgerecht gemeinsam an Vater und Mutter, die Obhut liegt in den meisten Fällen nach der Scheidung bei der Mutter. Aktuell wird auf Bundesebene eine Vorlage zum gemeinsamen Sorgerecht als Regelfall ausgearbeitet.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.sta.be.ch/sta/de/index/gleichstellung/gleichstellung/familie_und_beruf/kinderbetreuung.html