Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Entwicklungszusammenarbeit

Gemäss Artikel 54 der Kantonsverfassung beteiligt sich der Kanton Bern an der Zusammenarbeit der Regionen Europas. Er leistet einen Beitrag zum wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aufbau in benachteiligten Ländern und unterstützt die humanitäre Hilfe für notleidende Menschen und Völker. Er fördert dabei die Einhaltung der Menschenrechte.

Von 2002 bis 2010 realisierte der Kanton Bern in Zusammenarbeit mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), Behörden vor Ort und der Partnerorganisation Balkan Assist Projekte in Bulgarien. Seit 2011 beteiligt sich der Kanton Bern an einem interkantonalen Psychiatrieprojekt in Bosnien-Herzegowina. Dabei unterstützen die vier Kantone Bern, Freiburg, Genf und Jura die DEZA mit spezifischem Fachwissen.

Entwicklungszusammenarbeit gehört zu den Bereichen, die gestützt auf das kantonale Lotteriegesetz und die Lotterieverordnung mit Mitteln aus dem Lotteriefonds unterstützt werden. Auf der Webseite des Lotteriefonds finden Sie Angaben zu den Zuwendungsbereichen, Voraussetzungen und zur Gesuchseinreichung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.sta.be.ch/sta/de/index/politik-oeffentlichkeit/aussenbeziehungen/beziehungen_zum_ausland/entwicklungszusammenarbeit.html