Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Einstellung des Genfer E-Voting-Systems Kanton Bern strebt rasch eine Alternativlösung an

28. November 2018 – Medienmitteilung

Die Staatskanzlei hat mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass der Kanton Genf sein E-Voting-System spätestens per Februar 2020 einstellen wird. Der Kanton Bern prüft nun möglichst rasch eine Kooperation mit der Post als verbleibendem Anbieter. Bis eine neue Lösung vorliegt, erfolgt das E-Voting für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer weiterhin über das bewährte Genfer System.

Heute Mittwoch (28.11.2018) hat der Kanton Genf bekannt gegeben, dass er sein E-Voting-System spätestens per Ende Februar 2020 einstellen wird. Seit 2012 wickelt der Kanton Bern das E-Voting für Auslandschweizerinnen und -schweizer über das Genfer System ab. In dieser Zeit verliefen die Abstimmungen stets reibungslos. Die Staatskanzlei dankt dem Kanton Genf für seine bisherige Vorreiterrolle beim E-Voting und für die wertvollen Vorarbeiten auf dem langen Weg zum dritten Stimmkanal. Zudem hält sie fest, dass der Ausstieg von Genf in keiner Weise mit den politisch diskutierten Sicherheitsfragen zusammenhängt.

Trotz der Einstellung des Genfer E-Voting-Systems wird der Kanton Bern den eingeschlagenen Weg zur elektronischen Stimmabgabe fortsetzen und möglichst rasch eine Kooperation mit der Post als verbleibendem Anbieter von E-Voting prüfen. Bis eine Lösung gefunden ist, wird der Kanton Bern weiterhin das Genfer System nutzen.

Über 20 erfolgreiche E-Voting-Abstimmungen seit 2012

Im April 2009 gab der Grosse Rat grünes Licht für die Einführung von E-Voting für Auslandschweizerinnen und -schweizer, die aus dem Kanton Bern stammen. Für die Nutzung des Genfer E-Voting-Systems unterzeichnete der Kanton Bern mit dem Kanton Genf im April 2010 einen Zusammenarbeitsvertrag. Nach erfolgreichen Tests konnten die Auslandschweizerinnen und -schweizer aller Berner Gemeinden am 17. Juni 2012 erstmals über das Internet abstimmen. Seither hat die Staatskanzlei 23 Volksabstimmungen mit dem Genfer E-Voting-System durchgeführt. Im kommenden Jahr ist bei den Eidgenössischen Wahlen die Einführung von E-Election für Auslandschweizerinnen und -schweizer geplant.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.sta.be.ch/sta/de/index/staatskanzlei/staatskanzlei/aktuell.html