Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Abstimmungsunterlagen

1. Kann ich mir die Abstimmungsunterlagen per E-Mail zukommen lassen?

Derzeit ist es aus rechtlichen und technischen Gründen noch nicht möglich, die Abstimmungsunterlagen elektronisch zu verschicken. Sie erhalten das Stimmmaterial weiterhin in Papierform per Post.

 

2. Ist es möglich, die eidgenössischen Abstimmungsunterlagen in Italienisch und die kantonalen Abstimmungsunterlagen in Französisch zu erhalten?

Falls Ihre Korrespondenzsprache Italienisch ist, werden Ihnen die eidgenössischen Abstim-mungsunterlagen in Italienisch und die kantonalen Abstimmungsunterlagen standardmässig in Deutsch zugeschickt. Die Kombination Italienisch für eidgenössische und Französisch für kantonale Abstimmungsunterlagen ist nicht möglich.

Sie können die französische kantonale Abstimmungsbotschaft auf der Website der Staatskanzlei herunterladen. Ausserdem ist es möglich, die gesamten Abstimmungsunterlagen in Französisch zu bestellen. Wenden Sie sich dafür an Ihre Stimmgemeinde. 

3. Die Zustelladresse auf meinem Stimmrechtsausweis stimmt nicht mit dem offiziellen Adressformat meines Wohnsitzlandes überein (Reihenfolge der Strasse und Hausnummer sowie der Postleitzahl und des Wohnortes). Was ist zu tun?

Der Staatskanzlei ist das Problem bekannt. Nach Angaben der Post werden die Abstimmungsunterlagen trotz des falschen Formats richtig zugestellt.

  

4. Weshalb habe ich die Abstimmungsunterlagen doppelt erhalten?

Aus organisatorischen Gründen ist das Ausstellen von doppelten Abstimmungsunterlagen in manchen Fällen unumgänglich. Es handelt sich dabei um folgende drei Fälle:

  1. Meldung von Adressänderungen zwischen 0 und 3 Monate vor dem Urnengang (bei Umzug im Ausland oder Umzug vom Ausland in die Schweiz)
  2. Beim Abholen des Stimmmaterials bei der Gemeindeverwaltung (sofern die Stimmgemeinde erst erst ca. 3 Monate vor dem Abstimmungstermin darüber informiert worden ist)
  3. Bestellung eines Stimmrechtsausweis-Doppels bei der Stimmgemeinde zwischen 0 und 3 Monate vor dem Urnengang.

In diesen Fällen stellt Ihnen Ihre Stimmgemeinde zusätzliche Abstimmungsunterlagen aus.

Bitte beachten Sie

  • Mit den durch die Gemeinde ausgestellten Abstimmungsunterlagen ist die elektronische Stimmabgabe nicht möglich.
  • Sobald Ihnen Ihre Stimmgemeinde zusätzliche Abstimmungsunterlagen ausstellt, wird die Möglichkeit der elektronischen Stimmabgabe mit dem zuerst ausgestellten Stimmrechtsausweis gesperrt. Sie können danach nicht mehr elektronisch abstimmen. Einzig die briefliche oder persönliche Stimmabgabe an der Urne ist noch möglich.

Nehmen Sie bitte zudem zur Kenntnis, dass eine doppelte briefliche Stimmabgabe untersagt ist und unter die Bestimmungen des Schweizerischen Strafgesetzbuches fällt (StGB Art. 282).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.sta.be.ch/sta/de/index/wahlen-abstimmungen/wahlen-abstimmungen/e-voting/haeufige_fragen/abstimmungsunterlagen.html